Sportanwalt

Ob unter der Geltung der „50+1“-Regel oder nach deren Entfall: die deutschen Fußballclubs sind reihenweise auf der Suche nach strategischen Partnern und Gesellschaftern, die in Spielbetrieb und Infrastruktur investieren. Unabhängig von der Motivation des Dritten an einer Beteiligung steht in diesen Fällen einer Partnerschaft immer das Ziel der Verbesserung der sportlichen Ausgangslage des jeweiligen Clubs durch Verbesserung seiner wirtschaftlichen Möglichkeiten im Vordergrund.

Einig sind sich die potentiellen Partner regelmäßig darüber, welche sportlichen Erfolge in Zukunft erreicht werden sollen. Dies kann der Aufstieg eines Clubs der Regionalligen in die Zweite Bundesliga, die Etablierung eines Zweitligisten in der Bundesliga oder jede andere sportliche Weiterentwicklung eines Fußballclubs sein. Konsens besteht dabei regelmäßig auch über den zu planenden Zeitraum, innerhalb dessen diese sportliche Entwicklung eintreten sollte. Unklar ist in diesen Konstellationen aber, welche Geldmittel tatsächlich benötigt werden, was der Dritte also investieren muss, damit der Club realistische Chancen hat, die gemeinsamen Ziele zu erreichen.

Oft wird in diesen Fällen der Investitionsbedarf geschätzt oder an einem „Wert“ des Clubs festgemacht, den man aber kaum wie den Wert eines „normalen Unternehmens“ anhand von Umsatzzahlen oder gar Markenwerten bestimmen kann. Denn: der Wert eines eines Fußballclubs erhöht sich wesentlich und oft rasant, wenn sportliche Erfolge (Aufstiege, Meisterschaften, Pokalsiege, Qualifikationen, internationale Transfers von Spielern, etc.) eintreten und reduziert sich, wenn sportliche Ziele verfehlt werden.

CLUBINVEST®

Das Analyse- und Investitionstool CLUBINVEST® berechnet für jede denkbare Konstellation einer Investition in einen deutschen Fußballclub den Bedarf an wirtschaftlichem Engagement des Dritten. Die Modellrechnung berücksichtigt dabei sämtliche Etatpositionen, die in einem Fußballclub eine Rolle spielen und orientiert sich an den Ausgaben und Einnahmen, welche auch für das Lizenzierungssystem der deutschen Fußballverbände relevant sind. CLUBINVEST® bildet so die Meilensteine ab, die vom Beginn eines Engagements bis zum Erreichen der sportlichen Zielsetzung zu realisieren sind. Durch die wirtschaftliche Einzelbewertung jedes dieser Meilensteine übernimmt CLUBINVEST® auch eine regelmäßige Kontrollfunktion auf dem Weg zur Zielerreichung.

Prof. Dr. Buchberger: „Wir können mt CLUBINVEST® nicht garantieren, dass durch wirtschaftliches Engagement sportliche Erfolge eintreten. Mit CLUBINVEST® sind aber vor allem zwei Aspekte sichergestellt: es wird verhindert, dass ein Engagement gemessen am angestrebten wirtschaftlichen Erfolg zu niedrig ausfällt und die gemeinsamen Ziele daher illusorisch sind. Und es ist ausgeschlossen, dass Clubs ihren Bedarf zu hoch einschätzen und so interessierte strategische Partner ohne Not abschrecken oder  eine dauerhafte Beteiligung am Clubvermögen gegen zu geringe Gegenleistungen ermöglichen.“

Rechtsstreite im Sport

Die Kanzlei buchberger Rechtsanwälte vertritt Clubs, Mannschafts- und Einzelsportler in allen Sportarten u.a. vor den Sportgerichten der Verbände.


Mehr Informationen

Verletzungen / VBG

buchberger.Rechtsanwälte betreut Profi-Sportler aus allen Sportarten von der ersten schweren Verletzung bis weit nach dem Karriereende. Informieren Sie sich!


Mehr Informationen

Ihr Partner für Sportrecht

buchberger.Rechtsanwälte übernimmt nationale und internationale Mandate im Profi-Sport. Wir beraten und vertreten Profi-Sportler, Clubs, Sportverbände, etc.


Mehr Informationen